whatnot!


audiocast#1: “Three Groschen Opera. Alternate Cast.”

Ohrentheater im DJ-Mix. Ein Tribut als Audio Collage. Zusammengestellt, überblendet und produziert von whatnot!

31.August 1928: Im Berliner Theater am Schiffbauerdamm wird die “Dreigroschenoper” von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik) uraufgeführt. Ein Riesenerfolg! Das “Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern” wird zur erfolgreichsten deutschen Theateraufführung der Weimarer Republik, zu einem der bekanntesten deutschsprachigen Theateraufführungen des vergangenen Jahrhunderts.
Über 80 Jahre später: Bis auf den heutigen Tag sorgen die Arrangements des Komponisten K.Weill für Begeisterung. Für sein bekanntestes Werk, die “Dreigroschenoper”, vermischte er Elemente aus Jazz und Tango, Blues und Jahrmarktsmusik, um sie mit ironischen Seitenhieben auf Oper und Operette zu garnieren. Kompositionen, wie die “Moritat von Mackie Messer” (engl. “Mack The Knife”), der “Kanonensong” (“Cannon Song” oder “Army Song”) und das Lied der “Seeräuber-Jenny” (“Pirate Jenny”), wurden weltberühmt und unzählige Male neu interpretiert und aufgenommen.
Das Geheimnis der Weill‘schen Musik: Jedes Stück besitzt einen eigenen musikalischen Kosmos. Trotz aller griffiger Melodik versteckt sich in den Kompositionen K.Weills eine Harmonik, die der Tonalität durch Zusatzdissonanzen schräge Modulationen hinzufügt – und so relevant bleibt. Nährwertlose mikrowellentaugliche Pop-Fertigkost klingt anders.
Für “Three Groschen Opera. Alternate Cast.” trennte whatnot! zunächst die musikalische von der inhaltlichen Ebene, wühlte sich durch zahllose Gesamtaufnahmen, Coverversionen und rare Mitschnitte aus den vergangenen acht Jahrzehnten, um schließlich subjektiv ausgewählte Einzelbestandteile wieder korrekt zu einem 80-minütigen Hörstück zusammenzusetzen.
Das Ziel: Eine bislang nie dagewesene “Alternative und zugleich alternierende Besetzungsliste”, die sich aus einzigartigen, aber auch widersprüchlichen Interpreten wie Nick Cave, Nina Simone, Stan Ridgway (ehemals Killing Joke), Nina Hagen, Tom Waits, Max Raabe und Louis ‘Satchmo’ Armstrong zusammensetzt.
Musikalische Interpretationen, in verschiedenen Jahrzehnten entstanden, werden nebeneinandergestellt und sollen die Ebenen der K.Weill‘schen Musik in ihrem gesamten Facettenreichtum aufzeigen: Tiefe, Kraft, anmutige Schönheit, verspielte Schrägheit, Ironie, feiner beinahe hintersinniger Humor… und elegante Zeitlosigkeit.
“Three Groschen Opera. Alternate Cast.” ist kein Hörspiel. Im Mittelpunkt steht nicht die x-te Reproduktion eines Theaterstücks. Sondern die Musik Kurt Weills.
Meine Damen und Herren… viel Vergnügen!

Playlist:
[00] Three Groschen Opera-Ausrufer/Erzähler: Jürgen Holtz
[01] Ensemble Modern [Dirg. HK Gruber] – Ouvertüre
[02] Nick Cave – Mack The Knife
[03] Martin Wolfson – Morning Choral [1954 Broadway Cast]
[04] Ensemble Modern [Dirg. HK Gruber] – Moritat Als Motiv
[05] C.K. Alexander & Elizabeth Wilson – No They Can’t Song [1976 New York Shakespeare Festival Cast]
[06] Broadway Cast Ensemble – The Wedding Song [1954 Broadway Cast]
[07] Nina Simone – Pirate Jenny [Live]
[08] Billy Vaughn – Mack The Knife
[09] Stan Ridgway – Cannon Song
[10] Ensemble Modern [Dirg. HK Gruber] – Kanonensong Für Orchester
[11] Tom Hollander & Sharon Small – Love Duet [1994 Donmar Warehouse Cast]
[12] Angelina Reaux – Barbara Song
[13] Ensemble Modern [Dirg. HK Gruber] – Liebeslied Für Orchester
[14] HK Gruber, Nina Hagen & Sona MacDonald – Erstes Dreigroschenfinale [First Threepenny Finale]
[15] New York Shakespeare Festival Orchestra – Melodram [1976 New York Shakespeare Festival Cast]
[16] Scott Merrill & Jo Sullivan – Polly’s Song [1954 Broadway Cast]
[17] Robyn Archer – The Ballad Of Sexual Obsession
[18] Raul Julia & Ellen Greene – Ballad Of Immoral Earnings [1976 New York Shakespeare Festival Cast]
[19] Ensemble Modern [Dirg. HK Gruber] – Zuhälterballade für Orchester
[20] Scott Merrill – Ballad Of The Easy Life [1954 Broadway Cast]
[21] Blair Brown & Caroline Kava – Jealousy Duet [1976 New York Shakespeare Festival Cast]
[22] Ensemble Modern [Dirg. HK Gruber] – Moritat Als Walzer
[23] Tom Waits – Second Threepenny Finale: What Keeps Mankind Alive
[24] C.K. Alexander – Song Of The Insufficiency Of Human Endeavor [1976 New York Shakespeare Festival Cast]
[25] Marianne Faithfull – Salomon Song
[26] Raul Julia – Call From The Grave [1976 New York Shakespeare Festival Cast]
[27] Max Raabe – Grabschrift [Grave Inscription]
[28] Ensemble Modern – Gang Zum Galgen [Walk to Gallows]
[29] 1954 Broadway Cast vs 1976 New York Shakespeare Festival Cast – Third Threepenny Finale
[30] Louis Armstrong – Mack The Knife

Running time: 1 hr 20 min 00 sec
[whatnot!audiocast#1 “Three Groschen Opera. Alternate Cast.”]

Advertisements